Unternehmensfilm

Jetzt anschauen

// Polyurethan-Fertigung (PRIM-Verfahren)

Mit dem Produktionsverfahren Reinforced Reaction Injection Moudling (RRIM) fertigt Fa. WEISS automotive auf einer eigens dafür ausgelegten Schäumanlage Kleinteile wie Heckspoiler, Radverbreiterungen, Schutzleisten usw. aus Polyurethan (PUR).

Das hierzu verwendete Material Elastolit K 4900..  aus dem Hause BASF-Elastogran hat sich als Standardmaterial für diese Art Bauteile bewährt und durchgesetzt.
Das Produktionsverfahren ist grundsätzlich analog dem Formverfahren für Großteile (siehe PUR-RIM Produktion).

Bei der Produktion dieser Kleinteile wird jedoch dem Material Mineralfaser anstatt Glasfaser als Füllstoff beigesetzt.
Die eingesetzten Mineralfaser verringert die Schwindung sowie die Wärmeausdehnung zudem verbessert der Füllstoff die geforderten mechanischen Eigenschaften.

Ein so gefertigtes Bauteil zeichnet sich durch hohe Maßhaltigkeit, geringe Bauteiltoleranzen, hohe Reproduzierbarkeit sowie eine glatte, lackierfertige Oberfläche aus.